Mikogo Feeds abonnieren Ihren XING-Kontakten zeigen

Projekt in Planung   exante Veröffentlichung

20201012_1: Beschaffung einer Drohne zur Ergänzung in 15374 Müncheberg
exante-ID 78127

Diese interessierten Unternehmen kontaktieren >>
potentielle Bieter für


kontaktieren

Kauf

15374 Müncheberg, DE: Deutschland

Das Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e. V. in Müncheberg ist eine Einrichtung der Leibniz-Gemeinschaft. Mit
rund 330 Mitarbeitenden und einem Jahresbudget von 28,1 Mio. Euro forscht das ZALF an der ökonomisch, ökologisch und sozial
nachhaltigen Landwirtschaft der Zukunft - gemeinsam mit Akteuren aus der Wissenschaft, Politik und Praxis.
Der Fokus des Programmbereichs 2 liegt auf der Erforschung von landwirtschaftlichen Nutzungsverfahren und deren
Wechselwirkungen mit - an die agrarische Nutzung gebundenen - Ökosystemleistungen und Biodiversität. Dabei gilt es, diese
Wechselwirkungen nicht nur auf der Ebene der agrarisch genutzten Flächen, sondern auch im Kontext angrenzender Ökosysteme,
wie z. B. Wald oder Gewässer, zu verstehen.
Für landwirtschaftliche Analysen benötigt der PB2 als Ergänzung eine weitere Drohne.
Für den speziellen Einsatzbereich wurde nach umfangreichen Recherchen und Tests bereits ein Gerät sowie systemabgestimmtes
Zubehör angeschafft. Die Mitarbeiter sind auf den Betrieb der Drohne geschult und haben dementsprechend bereits umfangreiche
Erfahrung gesammelt.
Aus Kostengründen soll das speziell für diese Drohne beschaffte Zubehör auch für die zweite Drohne verwendet werden.
Die Firma ALLNAV GmbH ist der alleinige Vertriebspartner für die Produkte der Firma senseFly.
Aus diesen Gründen soll der Auftrag für die Lieferung einer Drohne exklusiv an die Firma ALLNAV GmbH vergeben werden.
Bei dieser Veröffentlichung handelt es sich lediglich um eine Veröffentlichung der geplanten Auftragsvergabe gemäß
Verwaltungsvorschriften §55 Landeshaushaltsordnung Brandenburg.
Dort heißt es unter Punkt 3.3: "Die Vergabestelle informiert über beabsichtigte Verhandlungsvergaben ohne Teilnahmewettbewerb
oder Beschränkte Ausschreibungen ohne Teilnahmewettbewerb sowie Freihändige Vergaben ab einem voraussichtlichen
Auftragswert von 10.000 Euro auf dem Vergabemarktplatz. Die Bekanntmachung hat dabei grundsätzlich 14 Tage vor der ersten
Kontaktaufnahme mit den ausgewählten Bietern zu erfolgen."

Jetzt anmelden und testen >>>

 

15.10.2020 um: 22:30

FAHRZEUGE, Luftfahrzeuge, Drohnen