Mikogo Feeds abonnieren Ihren XING-Kontakten zeigen

News zu den Beschaffungsmärkten im Beschaffungsmarkt-Fahrzeuge

 

 

Weitere Ausschreibung für Elektrobusse in Rumänien


Das rumänische Ministerium für Regionalentwicklung und öffentliche Verwaltung (MDRAP) hat die Lieferung von Elektrobussen für sieben weitere Städte des Landes ausgeschrieben.
 
Laut Ankündigung im Ausschreibungsportal SEAP handelt es sich um insgesamt 131 E-Busse mit einer Länge von 12 m. Zudem soll in den Städten die erforderliche Ladeinfrastruktur errichtet werden. Mit 40 Fahrzeugen sind die meisten neuen Elektrobusse für Piteşti bestimmt, zudem sollen Busse nach Târgu Mureş (32), Iaşi (20), Sibiu (9), Sighetu Marmației (7), Slatina (8) und Suceava (15) geliefert werden.
 
Die Frist für die Angebotslegung endet am 29. Juli dieses Jahres. Das Ministerium veranschlagt die Gesamtkosten mit knapp 363,4 Mio. RON (76,9 Mio. EUR). Angebote können allerdings auch für Lieferungen in einzelne Städte, d.h. nur für das entsprechende Los, eingereicht werden.
 

Erst Ende Mai hatte das MDRAP die Lieferung von insgesamt 70 Elektronbussen mit einer Länge von 10 m für die Städte Iaşi, Piatra Neamţ, Târgu Mureş und Tulcea ausgeschrieben. Hier endet die Bieterfrist am 17. Juli, der Kostenvoranschlag liegt bei ca. 159,8 Mio. RON (33,8 Mio. EUR).


Quelle: nov-ost.info  16.6.2019


Lesen Sie jetzt mehr zum Thema Weitere Ausschreibung für Elektrobusse in Rumänien.

 

 

 

Solaris bringt "Doppelschlenki" und Wasserstoffbusse auf den Markt


Der polnische Bushersteller Solaris Bus & Coach wartet mit weiteren Produktneuheiten auf.

Nach Angaben des Unternehmens nahm zu Monatsbeginn der bisher längste Solaris-Oberleitungsbus den Testbetrieb in Gdynia auf. Der Prototyp des Solaris Trollino 24 verfügt über zwei Gelenke und vier Achsen. Während des sechswöchigen Testbetriebs in Kooperation mit dem Gdingener Obus-Betrieb PKT Gdynia wollen die Solaris-Ingenieure unter anderem am Finetuning der Steuerung für die vierte Achse, der Gelenke und des EBS-Systems arbeiten. Die offizielle Weltpremiere des Solaris Trollino 24 soll auf der Busworld gefeiert werden, die vom 18.-23. Oktober in Brüssel stattfindet.

Darüber hinaus hat Solaris seine ersten Wasserstoffbusse am Markt platziert. Die ersten zwölf Urbino 12 hydrogen gehen an die Südtiroler Hauptstadt Bozen, die im letzten Jahr bereits acht Elektrobusse bei Solaris bestellt hatte. Die Wasserstoffbusse sind mit einer 60-kW-Brennstoffzelle und einer Solaris High Power-Batterie ausgestattet und verfügen über eine Antriebsachse mit integrierten Elektromotoren mit 2x125 kW Leistung. Die dachmontierten Wasserstofftanks erlauben eine Reichweite von 350 km.

Quelle: nov-ost.info 4.6.2019


Lesen Sie jetzt mehr zum Thema Solaris bringt "Doppelschlenki" und Wasserstoffbusse auf den Markt.

 

 

 

Startschuss für e-Bike Verleihsystem


Bundesumweltministerium fördert über Nationale Klimaschutzinitiative e-Bike Verleihstation in Bornheim bei Bonn

Das Fahrrad ist Bestandteil jedes intelligenten Mobilitätskonzepts in Kombination mit Pkw, Bussen und Bahnen. Hier setzt das Projekt „RVK e-Bike“ an. Der erste rund-um-die Uhr zugängliche e-Bike Verleih wird durch die Nationale Klimaschutzinitiative (NKI) des Bundesumweltministeriums mit 330.000 Euro gefördert. Heute wurde die Leihstation am Bahnhof Roisdorf in Bornheim feierlich eröffnet. Zusätzliche Stationen werden in sechs weiteren Kommunen im Großraum Köln/Bonn installiert.


Lesen Sie jetzt mehr zum Thema Startschuss für e-Bike Verleihsystem.

 

 

 

Solaris liefert erste 12-Meter-Stromer nach Berlin


Der polnische Bushersteller Solaris Bus & Coach, Tochter des spanischen Schienenfahrzeugherstellers CAF, hat mit der Auslieferung von 15 12-Meter-Elektrobussen an die Berliner BVG begonnen.

Der entsprechende Vertrag mit dem Lieferanten war im August 2018 unterzeichnet worden. Die Busse verfügen über Solaris High Energy-Batterien mit 240 kWh Kapazität und werden per Plugin-System geladen. Parallel zum Solaris Urbino 12 electric stellte die BVG in der vergangenen Woche auch den eCitaro von Mercedes-Benz vor, von dem in diesem Jahr ebenfalls 15 Exemplare geliefert werden sollen. Beide Bustypen verfügen über identische Antriebstechnik in Form der Antriebsachse ZF AVE130 mit 2 x 125kW Leistung.

Quelle: nov-ost.info 2.4.2019


Lesen Sie jetzt mehr zum Thema Solaris liefert erste 12-Meter-Stromer nach Berlin.

 

 

 

Solaris vor gigantischem Auftrag aus Warschau


Die Warschauer Busverkehrsgesellschaft MZA Warszawa hat Solaris Bus & Coach den Zuschlag zur Lieferung von 130 Gelenk-Elektrobussen erteilt.

Nach Informationen von MZA war der polnische Hersteller der einzige Bieter in der Ausschreibung. Der Angebotspreis beläuft sich auf 399,59 Mio. PLN (92,8 Mio. EUR) und umfasst neben der Lieferung der Busse auch den Bau von Ladestationen für dachmontierte Stromabnehmer. Die Finanzierung erfolgt zu einem Großteil (180 Mio. PLN) aus EU-Fördermitteln.
 

MZA Warszawa will mit dem Kauf der Busse in den beiden kommenden Jahren rund 10% ihrer Flotte elektrifizieren. Bisher hat MZA bereits 30 Elektrobusse im Einsatz – 20 von Solaris und 10 von Ursus Bus.

Quelle: nov-ost.info 25.3.2019


Lesen Sie jetzt mehr zum Thema Solaris vor gigantischem Auftrag aus Warschau.

 

 

 

 

Photo Ulrich Knöll
Pressekontakt:
verantwortlicher Redakteur gemäß §55(2) RStV
Dipl.Volkswirt Ulrich Knöll
Erich Zeigner Allee 36
04229 Leipzig
Tel.: +49 341 2534791-11

Gutachten Universität Leipzig [PDF]

Beschluss VG Dresden vom 7.1.2015 5 L 1329/14 [PDF]

Urteil Verwaltungsgericht Schwerin [PDF]
Stichwort:
Branche:



Objekttyp:
Veröffentlichung:
Von:
Der Zeitraum muss mindestens 2 Tage betragen, wenn die Veröffentlichung mit berücksichtigt werden soll!
 
Bis: