Mikogo Feeds abonnieren Ihren XING-Kontakten zeigen

Ausschreibung   Ausschreibung Region Berlin Innenstadt,Südliches und südöstliches Berlin, Nördliches Berlin für Elektronik

Ausschreibung Los-ID 2271436

Sie wollen mehr Informationen über aktuelle Ausschreibungen Ihrer Branche und Region? Ganz einfach, wir senden Ihnen diese gerne per Email zu, völlig unverbindlich.
Jetzt Informationen anfordern!
Jetzt diese Unternehmen einsehen >>
potentielle Bieter für


kontaktieren
Windshield-Fahrzeuggeräte für die Teilnahme am Automatischen Mauterhebungssystem
Windshield-Fahrzeuggeräte für die Teilnahme am Automatischen Mauterhebungssystem
II.1.4) Kurze Beschreibung: Gegenstand des Unternehmens der Auftraggeberin, eine 100 %-ige Tochtergesellschaft der Bundesrepublik Deutschland, sind aktuell der Betrieb eines Systems zur Erhebung und Kontrolle der Lkw-Maut in Deutschland, die Erbringung von technischen und beratenden Leistungen im Zusammenhang mit den Kontrolldiensten des Bundesamts für Güterverkehr und die Erbringung von Leistungen im Zusammenhang mit dem Europäischen Elektronischen Mautdienst (EEMD). Gegenstand des Unternehmens ist ferner die Erbringung von unterstützenden Leistungen zur Unterstützung und Beschleunigung des 4G-Mobilfunknetzausbaus. Gegenstand des Vergabeverfahrens ist die Entwicklung und Lieferung von fahrzeugseitigen Einrichtungen für die Teilnahme am Automatischen Mauterhebungssystem (LTE-fähige Windshield-Fahrzeuggeräte), nachfolgend auch WS-FzG genannt, nebst Zubehör sowie die damit im Zusammenhang stehenden optionalen Dienstleistungen und Beratungsleistungen.



II.1.5) Geschätzter Gesamtwert
II.1.6) Angaben zu den Losen Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

II.2) Beschreibung
II.2.3) Erfüllungsort NUTS-Code: DE300 Berlin
Hauptort der Ausführung:
Toll Collect GmbH Linkstr. 4 10785 Berlin



II.2.4) Beschreibung der Beschaffung: Für die Anbindung der WS-FzG an die auftraggeberseitigen Systeme ist folgende Anbindungsmöglichkeit vorgesehen:
Das WS-FzG ist eine Bordgeräte-Variante im Automatischen Verfahren. Durch eine Montage an der Innenseite der Fahrzeug-Frontscheibe und einer Stromversorgung über den Zigarettenanzünder soll die Inbetriebnahme schnell und einfach möglich sein. Eventuell sogar durch die Nutzer (z.B. Spediteur) selbst, also ohne Werkstatt-Aufenthalt. Die Kontrolle wird über die vorhandenen Kontroll-Einrichtungen erfolgen.
TC entwickelt, pflegt und betreibt seit Start des Mautsystems eine Software-Applikation, welche mit Hilfe einer von TC spezifizierten Programmierschnittstelle (API) mit den Hardware-Komponenten interagiert. Der Auftragnehmer des WS-FzG implementiert hierfür die TC-API gemäß der Spezifikation von TC. Zur Unterstützung seiner Entwicklung und für einen abschließenden Test, erhält der Auftragnehmer von TC ein API-Testsystem, mit welchem er die erwartungsgemäße Implementierung (im eigenen Haus) prüfen kann, bevor eine Lieferung an TC erfolgt. Die Aufgabenverteilung bei der Erstellung des Software-Installationspakets aus TC-Software-Applikation und der plattformeigenen Software des Auftragnehmers einschließlich TC-API-Implementierung müssen anhand der Erfordernisse der HW-Plattform vereinbart werden.
Das WS-FzG wird im Zeitraum der Nutzungsdauer an zukünftige, neue und / oder geänderte Anforderungen angepasst und weiterentwickelt. Diese Änderungen können sowohl die Hardware als auch die Software betreffen.
Die Mindestabnahmemenge beträgt 100.000 WS-FzG. Zunächst ist eine Höchstmenge von 100.000 WS-FzG vorgesehen. Darüber hinaus wird auf die Möglichkeit der Optionen gemäß Ziffer II.2.11) ver-wiesen. Gegenstand dieser hier ausgeschriebenen Beschaffung ist ein zusätzlicher Beschaffungsbedarf von TC, der über die Beschaffung von Fahrzeuggeräten für die Teilnahme am Automatischen Mauter-hebungssystem (LTE fähige DIN- und Windshield-Fahrzeuggeräte), vgl. auch Bekanntmachung 2022/S 025-061956 , v. 04.02.2022 hinausgeht.



II.2.5) Zuschlagskriterien Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Qualität / Gewichtung: 60
Kostenkriterium - Name: Kosten/Preis / Gewichtung: 40

II.2.6) Geschätzter Wert
II.2.7) Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems Beginn: 01/02/2023
Ende: 31/01/2027
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:
Serienlieferung bis zu 10 Jahre, Verlängerung des Supportes und der Weiterentwicklung während des Einsatzes der unter dem Vertrag gelieferten WS-FzG.



II.2.9) Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:
Der Auftraggeber wird 3 Bewerber/Bewerbergemeinschaften mit positiver Eignungsprognose für das weitere Verfahren auswählen. Bei Punktegleichheit können bis zu 5 Bewerber zur Abgabe des An-gebotes aufgefordert werden.
Der Auftraggeber behält sich vor, bei Unterschreitung der Mindestzahl von drei zulassungsfähigen Bewerbungen, das vorliegende Vergabeverfahren aufzuheben.
Reduzierungskriterien:
Sollte die Prüfung ergeben, dass mehr als die angegebenen maximalen Bewerber / Bewerbergemeinschaften die geforderten Anforderungen erfüllen, so wird der Auftraggeber die zur Abgabe eines Ange-botes aufzufordernden Bewerber auswählen, die die Eignungsvoraussetzung am besten erfüllen. Um dies zu ermitteln, wird der Auftraggeber jeweils die angegebene Referenz, sowie das Entwicklungs- und Fertigungskonzept bewerten. Die drei Bewerber mit der höchsten Punktsumme werden zur Angebotsabgabe aufgefordert.
Darüber hinaus behält sich der Auftraggeber vor, auch weiter auf diejenigen 4 bzw. 3 Bewerber zu reduzieren, die am besten geeignet sind, wenn ein erheblicher Punktabstand zwischen dem 5.-platzierten Bewerber bzw. den 4.- und 5.-platzierten Bewerbern zu den ersten 3 bzw. 4 Bewerbern nach der Be-wertungsmatrix besteht.
Bewertungsschlüssel für Reduzierung:
Zur Bewertung und Gewichtung der Eignungskriterien wird der Auftraggeber eine Bewertungsmatrix verwenden, mittels derer auf Basis der eingereichten Erklärungen/Nachweise/Angaben die technische Leistungsfähigkeit der Bewerber bewertet wird. Hierbei kann ein Bewerber maximal 100 Punkte errei-chen, die sich auf die einzelnen Kriterien verteilen.
Ergebnis der Bewerberreduzierung
Der Auftraggeber wird auf Grundlage der dargestellten Bewerberreduzierung die bestplatzierten Bewerber (also diejenigen mit den höchsten Punktzahlen) zur Angebotsabgabe auffordern. Bei Punktgleichheit entscheidet das Los. Die übrigen Bewerber nehmen am weiteren Verfahren nicht mehr teil und werden hierüber informiert.
Bezüglich der weiteren Ausführungen für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern gem. Ziffer II.2.9) wird aus Platz- und Übersichtsgründen auf den Punkt Bewerberreduzierung gemäß Ziffer II.5 der Bewerbungsaufforderung verwiesen.



II.2.10) Angaben über Varianten/Alternativangebote Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

II.2.11) Angaben zu Optionen Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:
Der Auftraggeber ist berechtigt, durch eine oder mehrere Optionsausübungen WS-FzG bis zu einer Gesamtmenge in Höhe von maximal 2.000.000 Stück abzurufen.



II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

II.2.14) Zusätzliche Angaben
10-13 - Berlin Innenstadt,Südliches und südöstliches Berlin, Nördliches Berlin
-
Verhandlungsverfahren
Kauf
DE: Deutschland
weitere Projekte finden für

alles neu

 

Branchen \ Gewerke \ Leistungen

FAHRZEUGE, Teile und Zubehör, Elektronik

 

Sie wollen mehr Informationen über aktuelle Ausschreibungen Ihrer Branche und Region? Ganz einfach, wir senden Ihnen diese gerne per Email zu, völlig unverbindlich.
Jetzt Informationen anfordern!